Über mich


Mein Name ist Marie Mahr und schon während meiner Schulzeit interessierte ich mich für die Psychologie. 
Nach meinem Abitur wollte ich jedoch zunächst praktische Erfahrung sammeln und machte so eine Ausbildung zur Notfallsanitäterin im Rettungsdienst. 
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir anfangs nicht wirklich sicher war, ob dieser Bereich zu mir passt. Schnell wurde mir jedoch klar, dass dieser Job mich absolut erfüllt. Ich liebe so Vieles daran, dass ich mir mein Leben ohne die Rettung nicht mehr vorstellen kann. 
Was mir aber auch bewusst wurde, war die im 21. Jahrhundert immer noch vorherrschende Tabuisierung psychischer Erkrankungen, sowohl bei Patient*innen, als auch bei Kolleg*innen. Ich wollte unbedingt wissen, was ich tun kann, um in solchen Situationen Betroffenen zu helfen. 
Also nahm ich ein halbes Jahr nach meinem Examen mein Studium auf. 
So viele interessante Dinge konnte ich dabei erlernen und auch für mich in die praktische Arbeit als Notfallsanitäterin einfließen lassen. 
Auch in der schon während des Studiums von mir ausgeführten Dozententätigkeit profitierte ich von dem Wissen um neuronale Prozesse und dem Verständnis für Lernvorgänge einzelner Individuen.  
Nun möchte ich mein Wissen mit Betroffenen teilen, um ihnen individuell die Möglichkeit zu geben, sich selbst und ihre Situation besser zu verstehen und daran zu arbeiten. 
Deshalb habe ich meine eigene Praxis für psychologische Beratung und Coaching eröffnet und hoffe damit so viele Menschen wie möglich zu erreichen und zu unterstützen.
Außerdem möchte ich mehr Verständnis für psychische Belastungen in den Arbeitsalltag bringen und diesen entgegenwirken. 
In diesem Zusammenhang ist mein Angebot nicht nur auf Privatpersonen, sondern auch auf Unternehmen ausgelegt.